HERZLICH WILLKOMMEN 


Liebe Eltern 


Ihr seid die wichtigsten Menschen im Leben eurer Kinder! Ihr ermöglicht euren Kindern eine Entwicklung in eurer Obhut und in Geborgenheit. Ihr erinnert euch, wie es war, als euer Kind geboren wurde, auf die Welt kam und wie ihr es willkommen hiesst! 

Die Liebe und Sorge, die ihr eurem Kind schenktet, die Nächte, die ihr gewacht habt, wenn es nicht einschlafen konnte, die Pflege seines kleines Körpers und eurer Aufhorchen, wenn es Durst hatte oder nach euch rief, wenn es schlechte Träume hatte, bleibt unvergessen, auch wenn es an einem Ort im Herzen verborgen ist, wo es vielleicht keine Worte gibt. 


Eine Therapie für die Seele kann euer grosses Engagement und eure Liebe, die ihr eurem Kind täglich schenkt, nicht aufwiegen, ist kein Vergleich zu eurem Da-Sein.


In der Therapie versuche ich, – mit Hilfe der Musik, des gemeinsamen Spiels und des Gesprächs,– die Ausdrucksfähigkeit und die Kommunikation zu fördern, die Selbstwahrnehmung, das Vertrauen und die Selbstverantwortung zu stärken. 

Im Musik-Spiel, in der therapeutischen Begegnung und durch die gemeinsame Spielfreude kann sich vieles, was seelisch ins Stocken geraten oder verwundet worden ist, verwandeln. 

Sehr gerne arbeite ich auch mit Ihnen als Mutter und mit Ihnen als Vater, einzeln oder gemeinsam mit dem Kind zusammen, um Kommunikation, Zusammenspiel, Zuhören und Abstimmung in eine ressourcenorientierte Richtung zu lenken. Begegnungen in einer neuen Form, gerade in und durch Musik, zu ermöglichen, das gegenseitige Zuhören zu fördern, ist mir ein grosses Anliegen. 


Ich habe ein offenes Ohr für euch Eltern, möchte euch auf Augenhöhe begegnen und stehe euch in tiefem Respekt gegenüber, denn ihr habt mit der Geburt eures Kindes eine grosse Aufgabe angenommen und wünscht eurem Kind das Beste. Das weiss ich. 


Manchmal geht im hektischen Alltag etwas vergessen. Meldet euch bei mir, wenn ihr Fragen habt! Ich möchte keine Zeit verlieren und nichts verpassen, wenn es um euer Kind geht. 


                                                                                Franziska Knapp 






                              Ein kleines Lied, wie gehts nur an, 

                              dass man so lieb es haben kann?

                              Was liegt darin? Erzähle!

                              Es liegt darin ein wenig Klang, 

                              ein wenig Wohllaut und Gesang, 

                              und: eine ganze Seele.

                                 Marie von Ebner-Eschenbach